Einer der einfachsten Wege, um dich selbst gl├╝cklich zu machen ­čŹÇ

Streue Konfetti in das Leben anderer
und es wird auch in deinem Leben Konfetti regnen. ­čÄë

Jeder von uns kennt den folgenden Satz: Du┬áerntest, was du s├Ąst.
Doch was genau verbirgt sich hinter dieser Redewendung?
Handelt es sich bei ihr lediglich um eine bedeutungslose Floskel, einen abgedroschenen Kalenderspruch oder vielleicht vielmehr um eine uralte tiefliegende Weisheit, ein geniales kosmisches Konzept oder┬áein unumst├Â├čliches Gesetz?

Wir bekommen zur├╝ck, was wir geben

„Der beste Weg, um selbst gl├╝cklich zu werden, besteht darin, andere gl├╝cklich zu machen.“

Das lehrt eine Vielzahl von Gl├╝cksb├╝chern und ist eine der Kernaussagen von Mutter Theresa, Buddha und vielen weiteren gro├čartigen Pers├Ânlichkeiten der Geschichte. Das bedeutet also, andere Menschen gl├╝cklich zu machen, ihnen zu helfen, sie zu unterst├╝tzen, zu motivieren und zu inspirieren, ihnen ein gutes Gef├╝hl zu geben, w├╝rde auch einen selbst gl├╝cklich machen.
Nicht etwa, weil man sich daf├╝r im Gegenzug etwas erhofft wie Dankbarkeit, Anerkennung oder eine andere Form der Gegenleistung. Sondern ohne jeglichen Hintergedanken, bedingungslos, weil es in unseren Augen das Richtige ist.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das zumindest auf mich zu 100 % zutrifft.

Das passiert, wenn wir andere gl├╝cklich machen!

Sicherlich kennst auch du das Funkeln in den Augen eines Beschenkten, nachdem du ihm ein unverhofftes Geschenk gemacht hast. Die sp├╝rbare Erleichterung, nachdem du jemandem dabei geholfen hast, ein Problem zu l├Âsen. Oder das Gl├╝ck, welches den Raum erf├╝llt, nachdem du jemandem unverhofft zur Hilfe kamst.
Nat├╝rlich macht es uns automatisch auch gl├╝cklich, wenn unsere Liebsten, also unsere Freunde oder Familie gl├╝cklich sind, vor allem dann, wenn wir diejenigen sind, die zu ihrem Gl├╝ck beitragen k├Ânnen.
Doch auch wenn wir Fremden ein wenig Gl├╝ck schenken, macht es etwas mit uns. Man gibt einem Bettler auf der Stra├če etwas zu essen oder einem Stra├čenmusikanten ein paar M├╝nzen, hilft einer schw├Ącheren Person, etwas die Treppen hinaufzutragen oder h├Ąlt jemandem die T├╝r auf, vernimmt darauf die Dankbarkeit und das Gl├╝ck in ihren Augen und es wird einem gleich ganz warm ums Herz. Sicherlich kennst auch du solche oder ├Ąhnliche Situationen.
-> Doch: Es ist nicht nur so ein Gef├╝hl, dass auch wir selbst uns automatisch gl├╝cklich f├╝hlen, wenn wir zum Gl├╝ck und Erfolg anderer beitragen, sondern ein sichtbar messbarer Effekt.

Gl├╝ckshormone und Spiegelneurone

Wenn uns etwas Tolles passiert, werden im Belohnungszentrum unseres Gehirns Gl├╝ckshormone ausgesto├čen, zum Beispiel Dopamin. Davon wirst auch du ganz sicher schon etwas geh├Ârt haben. Vielleicht hast du auch schon etwas von den sogenannten Spiegelneuronen geh├Ârt, die uns dazu bringen, bestimmte Emotionen, wie zum Beispiel Freude, zu empfinden, w├Ąhrend unser Gegen├╝ber sie empfindet. Spiegelneurone sind Nervenzellen, die bei Handlungsbeobachtungen bestimmte Signale aussenden und in uns dann ├Ąhnliche Emotionen ausl├Âsen wie in unseren Mitmenschen. Das beweist also, dass in der Redewendung „Du erntest, was du s├Ąst“ mehr Wahrheit steckt als manch einer vielleicht annehmen mag.

Aus diesem Grund m├Âchte ich dich heute daran erinnern, mehr Konfetti in das leben anderer zu streuen, denn es wird mit Sicherheit zu dir zur├╝ckkehren.
Ob es am Karma liegt, an den Spiegelneuronen in deinem Gehirn oder einfach blo├č daran, dass du ein guter Mensch bist und dich f├╝r andere Menschen freuen kannst, darfst du dir selbst aussuchen bzw. ist vielleicht sogar egal.
Wenn du merkst, dass es auch dir guttut, zum Gl├╝ck und Erfolg anderer Menschen beizutragen und du dabei nicht ├╝ber deine eigenen Grenzen gehst, dann versuche, immer mehr von deinem Konfetti zu streuen.
Streue es h├Âher, weiter und gro├čz├╝gig in alle Welt hinaus und siehe zu, was passiert.
­čÄë­čŹÇ

Alles Gl├╝ck dieser Welt entsteht aus dem Wunsch,
dass andere gl├╝cklich sein m├Âgen.
(Buddha)

Deine Eva ÔÖí

PS: Das hier k├Ânnte dich auch interessieren:

Wie werde ich wieder gl├╝cklich? 15 Tipps f├╝rs Gl├╝cklichsein ­čŹÇ

Anleitung f├╝r ein gl├╝ckliches Leben von deinem zuk├╝nftigen Ich ­čĺî

Gl├╝ck finden: Das Gl├╝ck ist bereits da!

Weitere motivierende Spr├╝che, und Denkanst├Â├če erh├Ąltst du in meinem Buch:

Das Buch enth├Ąlt:

Ôťů Motivierende und inspirierende Spr├╝che und Weisheiten

Ôťů Wertvolle Impulse f├╝r den Alltag

Ôťů Hilfreiche Tipps f├╝r ein positives Mindset

Ôťů Effektive, simple und schnell umsetzbare ├ťbungen zur Pers├Ânlichkeitsentwicklung

Ôťů Wundersch├Âne Illustrationen

W├Ąre das nicht auch ein sch├Ânes Geschenk f├╝r einen besonderen Menschen? ­čÄÇ

Hier geht es zum Buch.

Viel Freude damit!

Dein Alltagsglück-Newsletter 

Hast du Lust auf exklusive News, Leseproben und weitere Vorteile, in deinem Postfach?
Dann abonniere jetzt den kostenfreien Alltagsgl├╝ck-Newsletter! ÔÖí

Bild von Paul Stachowiak auf Pixabay
No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.